Über mich


Mein Name ist Christine Hebel, ich wurde 1983 geboren und lebe mit meinem Ehemann und drei Meerschweinchen im Münchener Westen.

 

Ursprünglich wollte ich Tiermedizin studieren, da ich schon immer einen Draht zu Tieren hatte und vor allem kranken Tieren helfen wollte. Eine mittlerweile fast verschwundene Katzenhaarallergie hielt mich leider damals davon ab. Ich entschloss mich zu einer Ausbildung zur Physiotherapeutin.

Als ich beim deutschen Verband für Physiotherapie eine Fortbildung für Tierphysiotherapie der Fachrichtung Hund entdeckte, war klar, das ist genau das, was ich machen will!

Und das tolle ist, meine jahrelange Erfahrung und die vielen Fortbildungen in der Humanphysiotherapie helfen mir unheimlich bei der Behandlung der Tiere. Aber umgekehrt habe ich durch die Behandlung meiner vierbeinigen Patienten mehr Feingefühl bekommen und viel über nonverbale Kommunikation gelernt, was mir bei der Behandlung meiner menschlichen Patienten viel bringt.

 

 

berufliche Laufbahn:

 

2008 schloss ich meine Ausbildung an der Berufsfachschule für Physiotherapie am Klinikum der Universität München mit dem Staatsexamen ab.

 

Seit meinem bestandenen Examen bilde ich mich regelmäßig fort.

 

2009-2013 Fortbildung zur Manualtherapeutin nach dem Maitland-Konzept®

 

2010 Fortbildung zur Lymph- und Ödemtherapeutin fort.

 

2011-2012 absolvierte ich die Ausbildung zur Tierphysiotherapeutin des ZVK. e.V. - Fachrichtung Hund.

 

2015-2016 Fortbildung "Befundaufnahme und Behandlung Erwachsener mit neurologischen Erkrankungen - Das BOBATH-Konzept"

 

Außerdem besuchte ich diverse kleinere Fortbildungsveranstaltungen (z.B. FBL Klein Vogelbach – Functional Kinetics, klassisches und Kinesiotape).

 

Nach fünf Jahren in physiotherapeutischen Praxen arbeite ich nun hauptberuflich seit April 2013 in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung. Nebenbei bin ich seit Juli 2012 freiberuflich als Tierphysiotherapeutin mit mobiler Praxis tätig.